Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IFKW)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsprojekt zu gelungener Kommunikation in der Kinderunfallprävention

Bei ihrem Wechsel an das IfKW hat Prof. Dr. Constanze Rossmann ein spannendes Projekt aus dem Bereich Mobile Health mitgebracht, das sie seit zwei Jahren leitet.

21.10.2021

Das Projekt "Mobile Health im gesundheitlichen Verbraucherschutz" (MogeV) wird vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) noch bis 31.12.2022 gefördert. Co-Projektleiterinnen sind Dr. Paula Stehr (IfKW) und Prof. Dr. Doreen Reifegerste (Universität Bielefeld). In dem Projekt beschäftigen sich die Forscherinnen damit, wie Betreuungspersonen am besten über die Prävention von Kinderunfällen und das Verhalten in kritischen Situationen informiert werden können. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Potenzial mobiler Medien.
Einen ersten Einblick in das Projekt bietet ein Gastbeitrag in der Ausgabe 1/2021 des Wissenschaftsmagazins "BfR2GO": https://www.bfr.bund.de/de/wissenschaftsmagazin_bfr2go.html

Ergebnisse der ersten Teilstudie (Systematic Review) präsentiert das
Forscherinnenteam im November auf der Tagung der DGPuK-Fachgruppe
Gesundheitskommunikation: https://geskomm21.uni-hohenheim.de/programm


Servicebereich