Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IFKW)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Beispiele für Themen von Abschlussarbeiten

Die folgende Beispielliste bietet einen Überblick über bisher am Lehrbereich von Prof. Peiser verfasste Abschlussarbeiten. Die Liste dient insbesondere dem Zweck, heutigen Studierenden Einblicke in den Zuschnitt und die Themenbereiche vergangener Arbeiten zu bieten. Beachten Sie bitte, dass die möglichen Themenfelder zukünftiger Abschlussarbeiten am Lehrbereich sich nicht auf die bereits bearbeiteten Bereiche beschränken. Die Liste soll Ihnen vor allem eine erste Orientierung ermöglichen.

  • Auflösung der Grenze zwischen Information und Unterhaltung: aktuelle theoretische und
    empirische Ansätze in der Kommunikationswissenschaft. Bachelorarbeit, 2016.
  • Humor in der politischen Kommunikation – Warum nutzen junge Erwachsene politische Satire? Bachelorarbeit, 2016.
  • Paid Content im Internet. Eine Literaturstudie zum Forschungs- und Diskussionsstand der Wissenschaft und Praxis zu journalistischem Paid Content im Internet. Bachelorstudie, 2016.
  • Wertewandel & Mediennutzung. Wie greift das Fernsehen auf die Werteentwicklung in der Identitätsfindungsphase bei Heranwachsenden ein? Bachelorarbeit, 2016.
  • Der Konflikt zwischen publizistischen und ökonomischen Zielen der Medien. Untersuchung der wirtschaftlichen Einflüsse auf die journalistische Qualität. Bachelorarbeit, 2015.
  • Der Einfluss des Geschlechts und der sozialen Position von Journalisten und Journalistinnen auf ihr Rollenverständnis. Bachelorarbeit, 2015.
  • Problematische Smartphone-Nutzung: Eine Abgrenzung von stationärem Internet und traditionellem Mobiltelefon. Masterarbeit, 2015.
  • Morphose der Medien – Eine Literaturstudie zum Forschungs- und Diskussionsstand in Wissenschaft und Praxis zum Konvergenzprozess in der Medienbranche. Masterarbeit, 2014.
  • Digitale Vermarktung und Finanzierung journalistischer Inhalte: Strategien traditioneller Medienanbieter. Bachelorarbeit, 2014.
  • Politische Layouteffekte. Der Einfluss des Layouts von Tageszeitungen auf die politische Einordnung und Wahrnehmung ihres Inhalts. Bachelorarbeit, 2014.
  • Frauen und Computerspiele. Ein Überblick über Computerspielnutzungsmotive. Bachelorarbeit, 2014.
  • Prominenz als eigenständiger Nachrichtenfaktor. Bachelorarbeit, 2014.
  • Chancen und Risiken beim Sponsoring von Extremsportarten. Bachelorarbeit, 2014.
  • Reaktionsmuster skandalisierter Prominenter. Bachelorarbeit, 2014.
  • Das mobile Web in der externen Unternehmenskommunikation in Deutschland - ein Paradigmenwechsel? Bachelorarbeit, 2013.
  • Location Based Services aus der Perspektive der Kommunikationswissenschaft. Bachelorarbeit, 2013.
  • Lokale Mediennutzung, lokalpolitisches Interesse und lokalpolitische Partizipation - Eine Untersuchung der Unterschiede zwischen Ein- und Mehr-Zeitungskreisen in Bayern. Bachelorarbeit, 2013.
  • Werbekompetenz bei Kindern: Der Forschungsstand bezüglich Fernsehwerbung und dessen Umsetzung in medienpädagogischen Projekten. Bachelorarbeit, 2013.
  • Ein Blick hinter die Kulissen der Fernsehwelt. Eine Analyse qualitativer Leitfadeninterviews mit Produzenten von Reality TV. Bachelorarbeit, 2011.
  • „Virtuell üben – real ausüben?“: eine Literatursynopse der Wirkungsforschung zu Gewaltdarstellungen in Computerspielen. Bachelorarbeit, 2010.
  • Wirtschaftsinteressenverbände in der Mediengesellschaft. Systematisierung der theoretischen Annahmen und empirischen Befunde zur Medialisierung der Kommunikationsaktivitäten bundesweit agierender Interessenverbände der Wirtschaft. Bachelorarbeit, 2010.
  • Zeitversetztes Fernsehen in Deutschland. Marktüberblick, theoretisches Erklärungsmodell und qualitative Untersuchung zu Festplatten- und Onlinerecordern. Masterarbeit, 2010.
  • Legitimer Voyeurismus? Über die Rechtfertigungsargumente und Akzeptanzgrenzen bei der voyeuristischen Medienrezeption. Masterarbeit, 2009/10.
  • Impression Management 2.0: Organisation und Einflussfaktoren der Selbstdarstellung in Social Communitys. Masterarbeit, 2009/10.
  • Möglichkeiten und Grenzen der Globalisierung von TV-Formaten. Bachelorarbeit, 2009.
  • Regierungsmacht und Medienfreiheit im demokratischen System am Beispiel Frankreich. Aktuelle Tendenzen im Mediensystem Frankreichs unter besonderer Berücksichtigung des Kräftespiels zwischen Regierungsmacht und Medienfreiheit. Bachelorarbeit, 2009.
  • Wirkungen unterhaltender Medienangebote (Late shows etc.) in Wahlkämpfen. Eine Analyse aktueller internationaler Literatur. Bachelorarbeit, 2009.
  • Pressefreiheit in der Bundesrepublik Deutschland – eine qualitative Studie zur historischen Entwicklung in Recht, Medienpolitik und Umsetzung in der Praxis. Magisterarbeit, 2008.
  • Strategieoptionen bei der Einbindung von Audio- und Video-Angeboten in die Internetauftritte der Zeitungen. Eine Expertenbefragung. Magisterarbeit, 2008.
  • Die Bedeutung von Fußballübertragungsrechten für den Markterfolg auf dem deutschen Fernsehmarkt. Diplomarbeit im Aufbaustudiengang „Praktischer Journalismus“, 2007/08.
  • Bürgerjournalismus: Ökonomische Potenziale für Medienunternehmen. Magisterarbeit, 2007/08.
  • Meinungsmache unter Meinungsmachern. Eine Untersuchung des Konformitätsdrucks in Redaktionen anhand von Leitfadeninterviews. Diplomarbeit, 2007.
  • Die Ökonomie deutscher Weblogs. Diplomarbeit im Aufbaustudiengang „Praktischer Journalismus“, 2007.
  • Politische Inszenierung – Eine Untersuchung zur Wahrnehmung der Zuschauer. Magisterarbeit, 2007.
  • Die Digitale Spaltung aus kommunikationspolitischer Sicht. Nationale, europäische und globale Akteure und ihre Initiativen zur Bekämpfung der Digitalen Spaltung im kritischen Licht der Wissenschaft. Bachelorarbeit, 2007.
  • Die Debatte um die Legalisierung von Product Placement im Rahmen der Novellierung der EU-Fernsehrichtlinie. Eine Policy-Analyse. Bachelorarbeit, 2007.
  • Medienbiographische Forschung als Erkenntnisinstrument. Bachelorarbeit, 2007.
  • Zeitschriften für ältere Menschen. Eine empirische Untersuchung zur Einstellung, Akzeptanz und Nutzung durch die Zielgruppe. Magisterarbeit, 2006/07.
  • ReaderScan als neue Methode der Leserforschung. Druck oder Ansporn für Zeitungsredakteure? Diplomarbeit im Aufbaustudiengang „Praktischer Journalismus“, 2006/07.
  • Konkurrenzstrategien von Boulevardzeitungen. Multi-instrumentale Untersuchung der Berichterstattung von Münchner Abendzeitung, tz und Bild-München im Mordfall Rudolph Moshammer. Diplomarbeit, 2006/07.
  • Strukturreformen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Eine Befragung von Medienpolitikern. Bachelorarbeit, 2006.

Servicebereich