Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IFKW)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Fiedler Anke

Dr. Anke Fiedler

Aufgabengebiet

LB Fröhlich

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
Oettingenstr. 67
80538 München

Raum: FU110

Zur Person

Studium der Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Psychologie (Magister Artium) am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München, Erasmus-Aufenthalt am Institut Français de Presse der Université Panthéon-Assas Paris II. Mehrere studienbegleitende Praktika und freiberufliche Tätigkeiten im Journalismus, in der Werbebranche sowie für die UNESCO in Paris, Bujumbura und Amman. 2006–2008 Projektassistenz UNESCO Irak Büro in Amman. 2009–2011 Projektmitarbeiterin am IfKW der LMU München im Rahmen eines DFG-Projektes zur DDR-Tagespresse, 2012 Promotion zum Dr. phil. mit einer Dissertation zum Thema „Medienlenkung in der DDR“ (ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der DGPuK Fachgruppe Kommunikationsgeschichte), 2012–2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am IfKW. 2013–2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem EU-geförderten Projekt INFOCORE (FP7) an der Université libre de Bruxelles (ULB). Wintersemester 2015/16 Vertretung der W2-Professur „Kommunikationsgeschichte und Medienkulturen“ am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (IfPuK) der Freien Universität Berlin, 2018–2019 Vertretung der W3-Professur „Kommunikationspolitik/Medienökonomie“ am IfPuK der FU Berlin. 2018–2021 Leiterin in dem EU-geförderten Projekt RePAST (H2020) am IfKW der LMU München. Seit dem Wintersemester 2021/22 wissenschaftliche Mitarbeiterin (Vertretung) am Lehrbereich von Prof. Dr. Romy Fröhlich am IfKW der LMU.

Seit September 2021 Vice-Chair der IAMCR Working Group „Communication in Post- and Neo-Authoritarian Societies“.

Seit Juli 2021 Mitglied des DFG-geförderten Netzwerks “Kosmopolitische Kommunikationswissenschaft”.

Top Paper Award der ICA Communication History Division (2010, 2015 und 2021).

Mitgliedschaften: International Communication Association (ICA), International Association for Media and Communication Research (IAMCR), Memory Studies Association (MSA), Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK).

Publikationen und Vorträge